Mai 10, 2016 Oliver Bienkowski

Jahr der Wälder, Vereinte Nationen

„Wälder sind ein unersetzlicher Lebens- und Rückzugsraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Darüber hinaus dienen sie den Bürgerinnen und Bürgern als wichtiger Freizeit- und Erholungsort. Daher muss der Stellenwert von Wald und Holz noch stärker in das Bewusstsein der Gesellschaft gerückt werden. Das Internationale Jahr der Wälder 2011 und die damit verbundenen Aktionen sind hervorragend geeignet, um den Menschen die Bedeutung der Wälder vor Augen zu führen“, sagte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL, am Donnerstag (17. März 2011) bei der Illumination zum Internationalen Jahr der Wälder am Neuen Schloss in Stuttgart.

110e317illuminationjahrd

11044317illuminationjahrd

kdsc0114

kdsc0158

kdsc0149

kdsc0141

kdsc0118

Das Jahr 2011 wurde von den Vereinten Nationen mit der Resolution 61/193 [1] zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt.

Ziel ist, das Bewusstsein und Wissen um die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung aller Arten von Wäldern zum Nutzen heutiger und künftiger Generationen zu fördern. Dabei soll auf die besondere Bedeutung des Waldes und einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung auch im Rahmen der Bekämpfung der Armut hingewiesen werden.

Oliver Bienkowski hat gemeinsam mit dem Deutschen Forstverein die Sperrmauer illuminiert. Die Lichtkunstprojektion war gekoppelt mit einem grünen Laserstrahl. Teile des Nationalparks Kellerwald-Edersee sind jetzt sozusagen der Grand Canyon Hessens. Seit diesem Wochenende ist der dortige Buchenwald – wie das amerikanische Naturwunder – Unesco-Weltnaturerbe. Nicht nur die Parkverwaltung ist begeistert.

staumauerzielkreuz

staumauerberg

staumauerlaserprojektor

staumauerjdw4

staumauerjdw2

staumauerjdw1

staumauerjdw3